*Wolf-Alarm* in Rheinland-Pfalz!

Neuwied
Auf einem Kinderspielplatz in Leutesdorf bei Neuwied wurde im Sandkasten eine schreckliche Entdeckung gemacht. Gegen 12 Uhr am vergangenen Donnerstag fotografierten Anwohner Spuren im Sandkasten, die eindeutig einem Wolf zuzuschreiben sind. Neben den Abdrücken des Wolfes, auch ein Abdruck eines Kinderschuhs! Da jedoch kein Kind mehr an Ort und Stelle war, muss davon ausgegangen werden, dass dieses Kind durch den Wolf verspeist wurde. Berichte von Zeugen bestätigen diese Annahme, da am Vortag noch Kinder, wie aber auch BTM-Konsumenten auf diesem Spielplatz und genau in diesem Sandkasten verweilten. Ein Abschuss der in Rheinland-Pfalz vorhandenen Terror-Wölfe ist somit laut verantwortlicher Behörde beschlossene Sache.
SaH

Natürlich wurde kein Kind vom bösen Wolf zerfleischt und es gab auch keine Spuren im Sandkasten eines Spielplatzes. Trotzdem, so werden Meinungen gemacht! Kleine Story, passendes Foto und das Volk glaubt alles. 😉 Fake-News!

Hier mein Kommentar zum ganzen Bullshit der durch die Presse geht:

Kaum zu glauben, aber es ist tatsächlich Realität! Der Wolf ist zurück im schönen Rheinland-Pfalz! Dort wo viele Kinder an frischer Luft an ihren Konsolen spielen, Rehe normalerweise von viel zu schnell fahrenden PKWs plattgefahren oder von freilaufenden Hunden zu Tode gehetzt werden und wo Schafe aus Kostengründen völlig alleine die Nacht verbringen müssen. Wir leben doch in einer heilen Welt! Da hat der Wolf keinen Platz. Alles wird von Apps gesteuert und ich habe mal selbst recherchiert: Es gibt noch keine App mit dem Namen „WOLF-WARN“, „WOLF-ATTACK“ oder „DANGER-WOLF“!

Irre dieses Tier! Hat man ihm in seiner Ex-Heimat wohl zu viel vom schönen Rheinland, „Rhein in Flammen“ und  dem Rheinsteig erzählt? Wilde Tiere gehören, wenn überhaupt, nur in den Zoo oder in den Zirkus oder direkt nach Freigabe (je nach Lobby und Macht der Auftraggeber) vom Jäger mit dem Schießgewehr abgeknallt. Ein Grund ist natürlich auch, dass die durch den Wolf notwendige finanzielle Unterstützung der Geschädigten enorme und nicht finanzierbare Unkosten für das Land bedeuten würde. Wir haben doch alle kein Geld mehr! Der Staat hat im laufenden Jahr schon wieder so viel unnütze Projekte und selbst produzierte Katastrophen finanziell unterstützten müssen. Da ist abknallen, eliminieren durch den selbsternannten Terminator des Waldes doch die einfachste und preiswerteste Lösung für alle.

Der Wolf ist mir ein sehr sympathisches Lebewesen, auch wenn die Gefahr vorhanden ist, dass ein Rehkitz hinter meinem Haus diesem zum Opfer fallen könnte. Wenn er es nicht ist, dann die total bescheuerten Hundehalter, die im Wald ihre lieben Scheißerleins ohne Leine laufen lassen und diese lieblichen Rehe in den Tod hetzen. Oder die Volltrottel, die viel zu schnell mit ihrer Karre durch den Wald hämmern, um ihrer Braut oder Kumpels zu beweisen, was für eine coole Sau sie doch sind. Der Wolf ist hier das geringste Problem wenn es um das Verenden von Reh und Co. geht. 

Jetzt wird natürlich versucht, durch Medienberichte dem dummen Volk einen Grund für den Abschuss von Wölfen zu geben und er wird auch aktuell geliefert: Wölfe könnten sogar Kinder angreifen! Gefahr für Leib und Leben! Wenn das kein Grund für einen amtlichen Abschuss ist. 🙁

Wenn es um das liebste und wichtigste Stück der Deutschen geht (nein, ich meine jetzt nicht ihr Smartphone oder ihren PKW, die sind noch wichtiger!), versucht man natürlich durch Angst ein Verständnis für den Abschuss von Wölfen zu bekommen. Oder es werden ganz böse Fotos von Wölfen gezeigt, wo sie gerade am fressen sind oder mit den Zähnen fletschen.  Ich kenne Menschen, die viel gefährlicher sind und mit einer viel größeren Häufigkeit Kindern über den Weg laufen. Die Gefahr von einem Wolf verspeist zu werden ist dagegen wirklich sehr gering. Hey, und ich kenne Erdmännchen, die weitaus gefährlicher schauen. Mit denen ist wirklich nicht zu spaßen! Deswegen gibt es diese in Deutschland ja auch nur im Zoo! 🙂

Angry Erdmann

Ein ganz simpler Trick! Was die Presse berichtet, dass stimmt ja auch ganz sicher! Das die Medien selbst aber in Abhängigkeit von Politik und reichen Geldgebern + Wildfleischproduzenten steht, die genau hier auch ein Interesse haben den Wolf mit allen Mitteln wieder zu vertreiben, sollte langsam auch der dümmste Mensch verstanden haben. Wo viel Geld verdient wird, geht man sicher nicht in die Kirche und betet Probleme einfach nur weg! 😉

Ich bin für den Wolf, weil er gehört zu Deutschland. Subventioniert dem Schäfer höhere mobile Zäune! Herdenschutzhunde gehören auch dazu, um die Herde bei Tag und auch bei Nacht effektiv schützen zu können. Gebt den Schäfern alles was sie brauchen. Hier bin ich gerne bereit mit meinen Steuergeldern zu unterstützen!

Was aber nicht sein kann ist, dass man öffentlich keine tierfreundliche Meinung haben darf, wenn man finanziell durch den Wolf nicht betroffen ist! Ich würde ja gerne finanziell helfen mit meinen Steuern! Dafür müsste das Land aber auch die Betroffenen subventionieren und nicht sinnlos die ganzen Steuergelder in selbstgebauten Brennkammern verheizen! Wer benötigt als Beispiel heute denn noch einen öffentlichrechtliche Rundfunk? Doch nur die, die richtig viel Geld mit dem Mist verdienen… ich nicht! Macht was ihr Volksvertreter!

Mit freundlichen Grüßen,
der mit dem Wolf tanzt…

Hulti 😉

Hulti

•Blogger•Gärtner•Heimwerker•ultimativer Drachenbändiger.

4 Antworten

  1. Mario Hulten sagt:

    Endlich hat das mal jemand sehr gut in Worte gefasst was hier passiert!
    Genau so wie Du es beschreibst wird das Volk von der Presse und der dazugehörigen Lobby für dumm verkauft….. dumm gemacht…. dumm gehalten!

    Danke für Deine vorzügliche Beschreibung!!!

    👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼

    • Hulti sagt:

      Genauso ist es Mario. Trauerspiel für die Helden, die dem Dummbatz hinterher laufen und alles glauben. Da können wir echt froh sein, nicht Gleiches zu tun weil wir mit offenen Augen, Verstand und Herzen durchs Leben schreiten. Danke Dir! 🙂

  2. Zoe sagt:

    Hey!
    Mir wurde der Beitrag von Sebbo empfohlen, weshalb ich mal vorbei geschaut habe. Ich bin selbst ein riesen Wolfsfan und kann nicht verstehen, warum die Leute immernoch an Ammenmärchen wie ‚Rotkäppchen mit dem großen bösen Wolf‘ glauben, wo wir doch mittlerweile in einer zeit Leben, in der man durch wenige Klicks im Internet doch herausfinden kann wie viele kleine Kinder doch in den letzten 10 Jahren wirklich von Wölfen ‚brutal zerfleischt‘ wurden.
    Ich mag Hunde auch total, aber es gibt Köter, deren Herrchen diese armen Tiere so vernachlässigen und verziehen, dass diese viel öfter Kindern schaden und die Nachbarschaft belästigen, als ein, ehemalig tagaktives, aber wegen uns nachtaktives, scheu gewordenes Tier, welchem unserm kaputten Ökosystem nur gut tun würde!
    Es gibt eine ganz interessante Doku, in der gezeigt wird, was die Neuansiedlung von Wölfen mit dem Land alles positives anstellt. Von der Rückkehr der Bieber bis zu gesunden Flüssen, gibt es unzählige Faktoren, die für den Wolf sprechen.

    Ich gebe dir vollkommen recht! Das war ein sehr interessanter, augenöffnender Bericht zu der ganzen Situation! Ich wünschte nur, solche Meinungen würden es schaffen, denen dort oben auch mal die Augen zu öffnen…

    LG zoe

    • Hulti sagt:

      Danke für Deinen lieben Eintrag, den ich auch so unterschreiben kann. Ja, mein Wunsch wäre auch denen dort oben die Augen zu öffnen. Vielleicht sollte man solche Texte wie diesen hier öfter mal teilen. Aber auch den meisten Lesern geht doch der Wolf am Hintern vorbei. Hauptsache die Handyrechnung ist bezahlt und der nächste Urlaub ist gesichert. Nach uns die Sintflut! Wir leben alle in unserer Komfortzone, wo Nachdenken und kritisch Hinterfragen für die meisten Helden zu lästig geworden ist oder schon immer war.
      LG, Hulti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.